Preise & AGB´s

Preise

 

Laufende Kurse:

4 x 75 Minuten Unterricht orientalischer Tanz/ Monat:

  1. 3-Monats-Vertrag/Quartal: 10€ pro Kursstunde = max. 120€ pro Quartal (bar im Voraus fällig)
  2. 14,00€ Rabatt auf den 2. Kurs
  3. Einzelstunden: 13,00€
  4. Probestunde: 8,00€  (wird bei Anmeldung innerhalb von 1 Woche mit der Kursgebühr verrechnet)
  5. 10% Rabatt für Schüler/Studenten unter 21 J. (Schülerausweis Kopie wird benötigt)
  6. Abocard: 10  Unterrichtsstunden = 140€ (ohne vertragl. Verpflichtung) 4 Monate Gültig

 

Privatunterricht/Einzelcoaching:

60 Minuten: 45,00€

90 Minuten: 60,00€

 

Kommen Sie doch zu einer PROBESTUNDE vorbei

Kostenlos bei anschließendem Vertrag, andernfalls beträgt die Gebühr 8,00€.

Bitte vorher telefonisch oder per E-Mail mit Adresse anmelden.

 

 

AGB´s – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

AGB´s – Allgemeine Geschäftsbedingungen   (Stand: 25.05.2018)

 

1) Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Ausfüllen dieses Vertrages, ist verbindlich und wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Der unterzeichnete, gut lesbare Vertrag kann per Post mit Nachweis zugeschickt oder persönlich ausgehändigt werden. Bei Minderjährigen muss der Erziehungsberechtigte unterschreiben.

2) Kündigung

Die Abmeldung/Kündigung muss schriftlich mit Unterschrift erfolgen. Rückwirkende Kündigungen sind nicht möglich. Die Kündi- gungsfrist beträgt 4 Wochen vor Ende der Laufzeit/des Quartals. Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um die selbige Laufzeit. Lehrerwechsel und/oder die Verlegung der Räumlichkeiten innerhalb des Stadt-bezirkes berechtigen nicht zu vorzeitigen Kündigung des Vertrages oder Kürzung der Kursgebühr. Über einen Kündigungstermin hinaus können keine Stunden nachgeholt werden.

3) Zahlungsmodalitäten

Die Kursgebühr wird zur letzten Monatsstunde für das neue Quartal im Voraus und in Bar fällig. Eine unterschriebene Kurs-anmeldung ist verbindlich und verpflichtet auch bei Nichterscheinen zur Zahlung. Für nicht besuchte Unterrichtsstunden besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

4) Wöchentlicher Unterricht/ Vertragsruhe

Der Teilnehmer kann im angemeldeten Tanzkurs an max.12 Stunden a´ 90 Minuten Unterricht pro Quartal teilnehmen.

Für die Inanspruchnahme des Unterrichts ist der Teilnehmer selbst verantwortlich.

  • Bei Stundenausfall des Kursteilnehmers durch Krankheit, Urlaub, Arbeitsbedingt… können diese in anderen Kursen (soweit diese stattfinden) nach Absprache nachgeholt werden. Dazu ist es notwendig, sich von der versäumten Stunde vorher abzumelden bzw. sich zu entschuldigen. (Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich zu den Nachhol Möglichkeiten und dem Aussetzen von Bezahlung gemäß §615 BGB nicht verpflichtet bin. Dies ist eine Kulanzleistung).
  • In Ausnahmefällen (Schwangerschaft, längere Krankheit, Weltreise…) besteht die Möglichkeit „auszusetzen“ und die Zeit des bestehenden Vertrages verlängert sich dann um die „Aussetzzeit“. Ein fachärztliches Attest hierfür wird notwendig wenn:
  1. a) ein Kursteilnehmer aufgrund von Unfall nicht mehr an den Kursen teilnehmen kann
  2. b) eine Krankheit vorliegt, die über 6 Wochen Dauer hinaus anhält.

Ein ärztliches Attest entbindet jedoch nicht von der Zahlungspflicht.

  • Bei Ausfall der Dozentin findet der Unterricht durch eine adäquate Vertretung statt oder die Stunde wird gutgeschrieben.
  • Die Kurse werden jeweils nur stattfinden, wenn ausreichend wirksame Anmeldungen vorliegen

5) Gerichtsstand

Erfüllungsort und für den kaufmännischen Verkehr vereinbarter Gerichtsstand ist Krefeld. Vertragsrecht BRD.

6) Datenschutz nach DSGVO

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte. Dauer der Speicherung: Die Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

7) Salvatorische Klausel

Sollten Teile des Vertrages unwirksam oder nichtig sein, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien, eine wirtschaftlich möglichst nahekommende Ersatzregelung zu finden. Mündliche Nebenabreden gelten nur, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

 8) Verschiedenes

  1. a) Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Im Fall einer Preiserhöhung hat der Teilnehmer allerdings die Möglichkeit den Vertrag innerhalb der unter Ziffer 2 genannten Fristen zu kündigen. Innerhalb der ersten drei Monate nach Vertragsabschluss sind keine Preiserhöhungen möglich.
  2. b) Mit Leistung der Unterschrift erklärt sich der Teilnehmer dazu bereit, dass Auftritts-Fotos auf der Homepage der Kursleiterin veröffentlicht werden dürfen.

9) Verantwortung / Haftungsausschluss

Die Teilnahme am Tanzunterricht erfolgt in jeglicher Hinsicht auf eigene Gefahr. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sein eigenes Handeln während der Kurse oder auf dem Hin- und Rückweg zum Unterricht. Es wird keine Haftung bei Diebstahl oder Verletzungen übernommen. Etwaige Krankheiten müssen der Kursleiterin vor Kursbeginn mitgeteilt werden.  Jeder Teilnehmer haftet selbst für die von ihm verursachten Schäden am Eigentum meiner Vertragspartner in- und außerhalb der Gruppe.